Grundschule Denkte
  
Was sonst so los war ...

Hier finden Sie allerlei Bemerkenswertes aus dem Schulleben der GS Denkte.
Im Ordner Aus dem Unterricht präsentieren wir Ihnen interessante Unterrichtsergebnisse aus den verschiedenen Fächern!


Nochmal Verstärkung
Mit dem 25. September 2017 hat Herr Himmstedt sein FSJ an der GS Denkte begonnen. Er wird wird uns am Schulvormittag sowie im Ganztags- und Hortbereich helfend zur Seite stehen.


Verstärkung
Seit Mitte August 2017 ist Frau Woitun als Vertretungs- bzw. "Feuerwehrlehrkraft" an unserer Schule tätig. Wir freuen uns über die Verstärkung für unser Lehrerteam. Mit Hilfe ihrer Stunden konnten wir
unsere Unterrichtsversorgung normalisieren. Unter anderem ist jetzt wieder der Schulchor
für die Klassenstufen 1/2 sowie 3/4 unter der Leitung von Herrn Böckmann ins Leben gerufen worden.


Einschulung am 05.08.2017: Kaffee und Kuchen
Traditionell organisierten wieder die Eltern der (neuen) 2. Klassenstufe und Vertreter des Schulelternrates das Kuchen- und Getränkebuffet für die Einschulungsfeier 2017. Für deren Einsatz und für die gespendeten Kuchen und Getränke möchten wir uns herzlich bedanken. Die Cafeteria und die damit verbundene Organisation hat auch in diesem Jahr in besonderem Maße zum Gelingen der Feier beigetragen, zumal sich bedingt durch den Regen viele Gäste im Schulgebäude aufhielten und das Angebot schätzten.


Eine aufregende Lesenacht hatten die Kinder der zweiten Klasse am Freitag, dem 16.06.2017. Mit ihrer Klassenlehrerin Frau Bork und der Pädagogischen Mitarbeiterin Frau Matecki verbrachten sie eine ganze Nacht in der Schule, spielten Spiele, lasen Bücher und ließen es sich richtig gut gehen. Sogar ein Geburtstagskind war dabei und es gab leckeren Kuchen! Man sieht den Bildern an, wie viel Spaß die Kinder hatten. Eine tolle Aktion zum Abschluss des zweiten Schuljahres! Weitere Bilder findet man hier -> Bilder Lesenacht


Berufsfeuerwehr zu Gast
Im Rahmen des sachunterrichtlichen Themas "Feuerwehr" besuchte am Donnerstag, den 23.02.17, Herr Flechner von der Berufsfeuerwehr Salzgitter die Klassen 3a und 3b. Er berichtete Spannendes und auch Unterhaltsames von seiner Arbeit bzw. seinen vielfältigen Einsätzen. Die Schülerinnen und Schüler durften ihn darüber fleißig ausfragen. Herr Flechner brachte eine große Tasche mit, die alle wesentlichen Kleidungsstücke und Ausrüstungsgegenstände enthielt. Er kleidete sich natürlich entsprechend ein und auch die Kinder durften das eine oder andere Utensil "ausprobieren". Höhepunkt seines Besuches waren verschiedene kleine Experimente mit Feuer, verschiedenen brennbaren Stoffen und entsprechenden Löschmitteln. Dabei fanden auch die chemischen bzw. pysikalischen Prozesse bei der Entstehung von Bränden Erwähnung. Wir danken Herrn Flechner für diese sehr praxisnahen und kurzweiligen zwei Unterrichtsstunden !


Heizung defekt - Schulausfall
Wegen eines Defekts in der Heizungsanlage musste am (frostigen) Montagmorgen, dem 14.11.16, kurzfristig der Unterricht abgesagt werden. Vor Unterrichtsbeginn wurden im gesamten Schulgebäude ca. 10 Grad Celsius gemessen. Der schnell eingetroffene Heizungsnotdienst konnte das System nicht umfassend wieder reparieren. Eine Notbetreuung für alle in der Schule verbliebenen Schüler war natürlich gewährleistet, bis schließlich alle Kinder wieder abgeholt werden konnten oder nach Absprache nach Hause gehen durften. Für die Hortkinder gab es eine gesonderte Notbetreuung.
Danke noch einmal an alle Eltern + Großeltern, die wir so früh am Morgen "antelefonieren" mussten, und die so schnell auf die ungewohnte Situation reagiert haben !


Alarmübung
"Rauchentwicklung im Obergeschoss" war am 30. September 2016 der Auslöser für eine umfassende Feuer-Alarmübung zusammen mit der Denkter Feuerwehr. In vorbildlicher Geschwindigkeit wurde die gesamte Schule evakuiert, wie bereits im Vorfeld mit den Schülern geübt. Vom Sammelpunkt an der gegenüber liegenden Straßenseite aus konnten wir alle beobachten, wie der "Brandherd" vom Team der Feuerwehr entdeckt und "gelöscht" wurde. Nach einer knappen halben Stunde durften wir wieder in die Schule zurückkehren.


Einschulung am 06.08.2016: Cafeteria
Wie auch in den Jahren zuvor organisierten die Eltern der (neuen) 2. Klassenstufe und Vertreter des Schulelternrates das Kuchen- und Getränkebuffet für die Einschulungsfeier. Für deren Einsatz an diesem Vormittag und für die gespendeten Kuchen und Getränke möchten wir uns herzlich bedanken. Die Cafeteria und die damit verbundene Organisation hat wieder ganz wesentlich zum Gelingen der Feier beigetragen, zumal sich wetterbedingt viele Gäste im Schulgebäude aufhielten und das Angebot gern angenommen haben.


Wechsel in der Schulleitung der GS Denkte
Frau Kremp, die seit Februar 2011 die Leitung unserer Schule inne hatte, ist mit Beginn des Schuljahres 2016/17 an eine Braunschweiger Grundschule übergewechselt und hat dort die Schulleitung übernommen. Seit dem 1. August 2016 ist Herr Lars Polten der neue (kommissarische) Schulleiter der GS Denkte.


Bundesjugendspiele 2016
Donnerstag, der 19.05.2016, war der Tag der Bundesjugendspiele. Mit zwei Bussen ging es nach Wolfenbüttel zur Sportanlage an der Lindenhalle, wo die verschiedenen Stationen schon vorbereitet waren. Auf dem Programm standen ein 50m-Lauf, Weitsprung, Weitwurf und abschließend ein 800m-Lauf. Das Wetter spielte ebenfalls mit, es gab nur vereinzelt ein paar Regentropfen. Viele helfende Eltern trugen zum Gelingen der Veranstaltung bei, dafür ein herzliches Dankeschön. Am Freitag, dem 20.05., fand im Anschluss an die große Pause eine Siegerehrung auf dem Schulhof statt - niemand musste mit leeren Händen nach Hause gehen !


Neues Spielgerät auf dem Schulhof
Was lange währt, wird endlich gut: Nach längerer Planung konnte ein Wunsch unserer Schülerinnen und Schüler endlich realisiert werden, nämlich eine weitere Spiel- und Klettermöglichkeit auf dem Hof. Im Rahmen des Schulfestes am 13.05.2016 wurde die neue "Kletterspinne" von Frau Kremp im Beisein vieler Eltern und Kinder eröffnet und eingeweiht. Damit ist unser Schulhof um ein attraktives Spielgerät reicher.


Gestaltungsaktion für den Bücherbus 2016
Die Klasse 1 nahm im Frühjahr 2016 unter der Leitung von Frau Bork an der Gestaltungsaktion zum Bücherbus teil. Hier sieht man die stolzen Kinder mit ihren Ergebnissen, passend in eine eigens erbaute Straßenlandschaft gesetzt.


Schul-Logo
Jetzt auf unserem neuen Schul-T-Shirt!


>>> Unser neues Schul-T-Shirt!


Singen im Seniorenheim
Auch im Jahr 2015 hat die GS Denkte einen musikalischen Beitrag zur Weihnachtsfeier im Seniorenheim in Klein Denkte geleistet:
Unter der Leitung von Frau Bork und Herrn Pfitzner gaben Kinder aus den Klassen 1 und 2a am 9. Dezember dort verschiedene Advents- und Weihnachtslieder zum Besten. Als Dank gab es Überraschungstüten (die der Nikolaus dagelassen hatte) von der Heimleitung sowie ein großes Kuchenbuffet. Ermöglicht wurde diese Aktion von helfenden Eltern, die den Fahrdienst organisiert haben. Wir kommen gern wieder !


Wünsche werden wahr...
Im November 2015 war es soweit: Der neue LED-Fernseher der GS Denkte konnte in Betrieb genommen werden. Der große Bildschirm ersetzt unseren betagten Röhren-Fernseher und wurde schon lange herbeigesehnt. Mit der finanziellen Unterstützung des Schulvereins wurde die Neuanschaffung ermöglicht. Dafür möchten wir Danke sagen! Das Gerät leistet insbesondere im (multimedial ausgelegten) Englischunterricht sehr gute Dienste und wird natürlich auch in anderen Unterrichtsfächern genutzt.


Eine neue Eiche für den Schulhof
Im Rahmen der Aktion "Ein Korb voller guter Taten" der Braunschweigischen Landessparkasse, die es möglich machte, unseren Musiziertag mit Paul O´Brien durchzuführen, wurde uns im Herbst auch noch eine "neue Eiche" für den Schulhof zuteil. Am Freitag, dem 9. Oktober, besuchte uns Herr Bender von der Sparkasse und pflanzte im Beisein aller Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte das noch zierliche Bäumchen an einer ausgesuchten Stelle auf dem Schulhof ein. Es wird den Platz der Linde einnehmen, die dort vor einigen Jahren gefällt wurde. Wir werden uns viel Mühe geben, den Baum "groß werden" zu lassen !


40.000 Kinderstimmen
Am Donnerstag, dem 1. Oktober, hat die GS Denkte an einer besonderen Aktion zum 10jährigen Bestehen des Projektes "Musikalische Grundschule" teilgenommen. Um Punkt 10.10 Uhr wurde bundesweit in allen musikalischen Grundschulen das Lied "Musik den ganzen Tag gesungen". Schätzungsweise bis zu 40.000 Kinderstimmen hätte man (bei entsprechendem Hörvermögen) so gleichzeitig singen hören können. Das Lied wurde in den Tagen vorher bei uns in der Schule eifrig geprobt, so dass wir es (auf die Sekunde genau um 10.10 Uhr) auf dem Schulhof stimmgewaltig und mit viel Freude darbieten konnten.


Einschulung am 05.09.2015: Helfende Hände
Wie es seit ein paar Jahren Brauch an unserer Schule ist, organisieren die Eltern der 2. Klassenstufe das Kuchen- und Getränkebuffet für die Einschulungsfeier. Für den Einsatz der Eltern an diesem Vormittag und für die "gespendeten" Kuchen und Getränke möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bedanken. Das Buffet und die damit verbundene Organisation hat ganz wesentlich zum Gelingen der Feier beigetragen.

Unser Elternteam nach getaner Arbeit am Kuchenbuffet


Verabschiedung Frau Stolte
Bei strahlendem Sonnenschein verabschiedete sich die Grundschule Denkte am 21.07.2015 von Frau Stolte mit Gesang und Präsenten. Die Schulleiterin Frau Kremp bedankte sich recht herzlich bei der immer freundlichen und gut gelaunten Mitarbeiterin für ihren Einsatz im Betreuungsbereich und der stetigen Bereitschaft, neue Aufgaben mit einem "Mach ich!" zu übernehmen.


Endlich wieder klettern !
Sehnsüchtig wurde es erwartet und am Freitag, dem 24.04., war es dann soweit: Das neue Klettergerüst auf dem Schulhof wurde "freigegeben" und konnte ausgiebig getestet werden. Zeitweise machten 20 Kinder gleichzeitig davon Gebrauch und konnten belegen, dass das Fundament durchgehärtet war und dass das Team der Samtgemeinde beim Aufbau gute Arbeit geleistet hat.


Klasse, wir singen auf dem Schulhof !
An jedem Freitag gibt es zur Zeit ein Treffen aller Schulkinder und Lehrer auf dem Hof. Gemeinsam wollen wir für das Liederfest "Klasse, wir singen!" im Juni üben. Am Freitag, dem 24. April, standen der gleichnamige "Titelsong" sowie "Zwei kleine Wölfe" auf dem Programm.
Natürlich wird auch im Musik- und Klassenlehreruntericht immer wieder fleißig geübt !


Fördergelder der Landessparkasse
Vor 250 Jahren, am 9. März 1765, wurde das Herzogliche Leihhaus als Vorgängerinstitution der heutigen Landessparkasse und NORD/LB gegründet. Aus diesem Anlass wurde die Jubiläums-Aktion “Ein Korb voller guter Taten” ins Leben gerufen. Insgesamt flossen 23.250 € an Vereine und Institutionen im Landkreis Wolfenbüttel. Auch die Musikalische Grundschule Denkte gehörte mit zu den Geförderten. Am 10. März 2015 nahm Herr Böckmann stellvertretend für die Grundschule einen Scheck über 750 € entgegen. Mit diesem Betrag fördert die Landessparkasse den diesjährigen Musiziertag am 14. April. Neben vielen Workshops rund um die Musik wird als besonderer Höhepunkt der kanadische Gitarrist und Songwriter mit irischen Wurzeln, Paul O’Brien, zu Gast sein und ebenfalls Workshops mit englischen Liedern gestalten. Zum Abschluss des Musiziertages ist ein Konzert mit ihm und mutigen Kindern geplant.

Stolz präsentiert Herr Böckmann den Kindern der Grundschule Denkte den symbolischen Scheck der Landessparkasse.

 
Homepage Paul O'Brien

Pause mit Kamelle
Ein unerwarteter Regen aus Gummibärchen- und Kekspäckchen ergoss sich während der Schulhofpause am 4. März auf unsere Schülerinnen und Schüler. Dabei handelte es sich um nicht verwendetes "Wurfmaterial", welches eigentlich für den den abgesagten Braunschweiger Karnevalsumzug gedacht war und daraufhin von der Samtgemeinde an die Schulen weitergeleitet wurde. Chips und Popkorn waren ferner im Angebot. Die Anfrage von Kindern, jetzt täglich Süßigkeiten auszugeben, musste leider von der Schulleitung verneint werden.


Halbzeit !
Freitag, der 30. Januar 2015, war der Tag der Halbjahreszeugnisse. Gemeinsam haben alle unsere Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte im Anschluss an die erste große Pause auf dem Schulhof das erste Halbjahr "verabschiedet". Dazu gehörte natürlich auch das gemeinsame Singen unserer Schulhymne. Auf Wiedersehen mussten wir bei dieser Gelegenheit auch einer Schülerin aus der 3. Klasse sagen, die unsere Schule umzugsbedingt verlässt. Wir wünschen ihr für ihren weiteren Schul- und Lebensweg alles denkbar Gute! Nach den verdienten "Zeugnisferien" und der damit verbundenen Erholungspause werden wir alle in der kommenden Woche mit neuer Energie in das zweite Schulhalbjahr starten.


Unsere neue Schulsekretärin
Wir freuen uns über eine neue Kollegin: Seit August 2014 ist Frau Saust als Sekretärin an der GS Denkte tätig. Am Montag von 8:30 - 11:30 Uhr, am Dienstag von 9:00 - 13:00 Uhr und am Donnerstag von 9:00 - 11:00 Uhr kümmert sie sich um alle Belange von Schülern, Lehrern und Eltern.


Verabschiedung von Frau Strebe
Auch der Himmel musste weinen als die Grundschule Denkte ihre langjährige Schulsekretärin Frau Strebe bei Dauerregen in einer kleinen Abschiedsfeier in ihren wohlverdienten Ruhestand entließ. Im August 2014 endet für sie die Dienstzeit an der GS Denkte. Aus diesem Grund fand schon am 29. Juli, pünktlich zum Ende des Schuljahres, ihre Verabschiedung in der Schule statt, an welcher alle Schülerinnen und Schüler, Lehrer und Elternvertreter teilnahmen. Frau Kremp und Herr Pfitzner würdigten im Rahmen von Ansprachen die mehr als dreizehn Jahre dauernde Tätigkeit von Frau Strebe an der GS Denkte sowie ihre damit verbundene Einsatzbereitschaft und ihr allzeit "offenes Ohr" für die Anliegen von Kindern, Lehrern und Eltern. Die Feierlichkeit wurde von Flötenstücken der dritten Klassen musikalisch ergänzt und zum Abschied wurden Frau Strebe Geschenke überreicht.

Wir wünschen Frau Strebe alles denkbar Gute für ihren "Ruhestand" und sagen DANKE !


Im wunderschönen neuen Glanz
erstrahlt unsere zur Spielgeräteausgabe umgewandelte Garage. Mit Kreativität und Energie haben Frau Matecki und Frau Zurek die Gestaltung der Garagenwand vorgenommen. Wir freuen uns alle sehr über diese gelungene Verschönerung. So bunt muss es an einer Schule sein! Toll gemacht!

Frau Zurek und Frau Matecki ...

... bei der Arbeit!


Abschluss unseres Afrika-Projektes
„Ich werde viele dankbare Gesichter sehen“, so Ralf Westhagemann, 52 Jahre alt und Entwicklungshelfer im Rahmen der Übergabe von 400 Euro durch die Grundschule Denkte.
Zuvor war der Goslarer bereits einmal in der Schule und stellte den Schülern seine Projekte in Uganda vor. So durften die Kinder einmal in ugandische Kinder hineinfühlen. Wasser für den Haushalt „schleppen“, oft Kilometer weit.
Die „Denkter“ durften sich mit 5 kg „begnügen“, der ugandische Standard sind 21 Liter oder Kilo, Tag für Tag.
Die Veranstaltung wurde in Zusammenarbeit mit „Bildung trifft Entwicklung,Göttingen“ durchgeführt. Träger von „Bildung trifft Entwicklung“ ist das BMZ.

Für die Kinder der GS Denkte folgte eine Projektwoche zum Thema "Afrika".

Offensichtlich beeindruckt von den Verhältnissen in Uganda sammelten die Kinder im Rahmen des Projekts 400 Euro.
Ralf Westhagemann wird das Geld mit nach Uganda nehmen. Dort werden für ein Jahr Patenschaften für drei ugandische Kinder übernommen.
Diese Kinder können nun zur Schule gehen und werden im Falle einer Krankheit ärztlich versorgt.
„Für mich ist ganz wichtig, dass das anvertraute Geld dort landet wo es notwendig ist, betonte der Entwicklungshelfer, „ich werde das Geld bei der jeweiligen Schule bezahlen, wir wollen ja schließlich dass es dort ankommt!“
Die Armut hat nun nicht mehr Gesichter sondern Namen und persönliche Geschichten. Unterstützt wird Oliver Apili. Oliver ist ein Mädchen, welches in der Nâhe von Lira, Uganda lebt. Lira ist eine Stadt, die bis 2005 immer wieder von Rebellen, heimgesucht wurden. Oliver lebt in dem Dorf Kakoge, sie hat beide Eltern verloren und ist mit ihrer Großmutter zusammen. Mit 9 Jahren ist sie in der ersten Klasse, weil kein Schulgeld da war. Auch Bücher, Kugelschreiber und Papier fehlten.
Für Oliver ändert sich nun das Leben, künftig wird sie zur Schule gehen!

Herr Westhagemann erzählt von der bevorstehenden Reise

Herr Böckmann übergibt die Spendengelder für die Kinder in Uganda


G E S C H A F F T !!!
Nach zweijähriger, intensiver Vorarbeit ist unsere Schule nun für die nächsten drei Jahre offiziell berechtigt, den Titel "MUSIKALISCHE GRUNDSCHULE NIEDERSACHSEN" zu führen. Die Lehrkräfte, das pädagogische Personal, die Eltern und die Schülerschaft der GS Denkte erreichten, dass die "4 M" - mehr Musik in mehr Fächern, von mehr Beteiligten, zu mehr Gelegenheiten - spürbar das schulische Leben beeinflusst und zur Profilbildung beigetragen habe.
Das Zertifikat nahmen Frau Kremp und Herr Böckmann im Rahmen einer vom Kultusministerium und der Bertelsmann-Stiftung veranstalteten Feierstunde am Mittwoch, dem 09.07.2014, in Hannover entgegen. Wir freuen uns und sind sehr stolz !

Das neue Schild für den Schulhof

Frau Kremp und Herr Böckmann bei der Übergabe des Zertifikats


„Wenn das nicht eine Musikalische Grundschule ist!“
Mit großem Hallo und viel Spaß wurde auf Bitten der Schüler eine Musikstation in der Pause aufgebaut. Die heißen Rhythmen animierten sogleich zu ausgelassenem Singen und Tanzen.


Afrika-Projekt in der GS Denkte
Die Grundschule Denkte hat in der ersten Juliwoche ein 4-tägiges Projekt zum Thema Afrika durchgeführt. Die Projektidee lehnte sich an eine bundesweite Kampagne am 1. Juli für Schülerinnen und Schüler aller Schulformen an, die den Titel: „Dein Tag für Afrika“ trug. Organisiert und veranstaltet wurde dieser Tag vom Verein „Aktion Tagwerk“. „Mehr Bildung für Afrika“- das ist das Ziel, das mit vielen unterschiedlichen Projekten unterstützt werden soll. Denn: Bildung ist ein Grundrecht für alle Kinder dieser Welt. Um in dieses Thema einzusteigen, hatte die Grundschule Denkte zur Vorbereitung einen Referenten des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung eingeladen. Herr Westhagemann gab den Schülerinnen und Schülern Informationen zu ausgewählten Themen an die Hand. Als Rückkehrer aus der Entwicklungsarbeit in Uganda konnte der Referent authentische Erfahrungen übermitteln und gestaltete für die Kinder 2 außergewöhnliche Tage, an denen tatsächlich der Slogan „Bildung trifft Entwicklung“ erlebt werden konnte. Zur Nachbereitung wurde ein eigens erstellter Fragebogen an die Schüler ausgeteilt. Der Schulverein der Grundschule Denkte hat dieses Erlebnis durch seine finanzielle Unterstützung ermöglicht.
Die Projektangebote umfassten das Basteln von Instrumenten und Masken, das Herstellen von Schmuck, das Zubereiten von afrikanischen Speisen, afrikanische Tänze und die afrikanische Tierwelt.
Natürlich gab es im Rahmen der Projektwoche an dieser Musikalischen Grundschule auch einen Trommelworkshop für die 3. und 4. Klassen, durchgeführt von den Dozenten Herrn Otto Jansen und Majimbi Mergner. Kinder, die meistens wenig Erfahrung im Spielen von Percussionsinstrumenten haben, beherrschen durch das besondere System der Vocussion (Singen der Rhythmen auf Tiernamen oder andere), dann dasselbe zu einem entsprechenden Grundgroove und schließlich gleichzeitigem Lufttrommeln einfache Trommelfiguren sehr schnell. Dieses musikalische Ereignis wurde durch die finanzielle Unterstützung der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz möglich.
Für alle Kinder, Eltern und Verwandte gab es am Freitag, den 4. Juli von 15.00 Uhr – 16.30 Uhr in der Grundschule Denkte eine große Präsentation auf dem Schulhof.

Herr Westhagemann erläutert die Weltkarte

Eine Holzstütze als Ruhekissen

Übung: Wassertragen, hier nur Meter und nicht Kilometer


Hurra, Bestanden !
Freitag, der 23. Mai 2014, war ein wichtiger Termin für Frau Haake: An diesem Tag fand bei uns in der Schule ihre zweite Staatsprüfung statt. Sie hat diese erfolgreich gemeistert und wurde dabei tatkräftig von den Kindern in ihren Prüfungsklassen (2 und 4b) unterstützt. Wir gratulieren und freuen uns mit unserer Kollegin. Wir wünschen Frau Haake viel Erfolg bei dem nun anstehenden Bewerbungs- verfahren um eine Schul-Planstelle.


Großer Wolf und kleiner Wolf
hieß das Stück des Braunschweiger "Feuer und Flamme"-Theaters, das unsere Erst- und Zweitklässler nebst Kindern aus benachbarten KITA`s am 22. Mai in der Denkter Turnhalle besuchten. Das Theaterstück ist angelehnt an das gleichnamige Bilderbuch. Es handelt von zwei Wölfen, die sich erst zögernd kennen lernen, sich wieder trennen und nach längerer Zeit wieder sehnsüchtig zueinander finden, kurz also "Vom Glück, zu zweit zu sein". Die Darstellerinnen Tania Klinger und Ute von Koerber verstanden es, mit teilweise minimalistischem Spiel und nur wenig Requisiten die Kinder eine Stunde lang zu "fesseln" und zu begeistern.


Spiel und Spaß während der Hofpausen
Die Pause ist ja bekanntlich für viele Kinder in der Grundschule die „wichtigste“ Zeit. Dort können sie endlich ihrem Bewegungsdrang ungehemmt nachkommen und mit ihren Freundinnen und Freunden spielen.
Befinden sich Kinder in einem bewegungsfreundlichen Umfeld, so bewegen sie sich meist aus eigenem Antrieb heraus. Auch das Zurverfügungstellen von Spielmaterialien animiert die Kinder zu selbstständigen Bewegungsaktivitäten.
Damit das umfassender geschehen kann, hat das Kollegium der GS-Denkte mit den Eltern die Idee einer Spieleausleihe in einem Konzept festgeschrieben. Der Schulverein der Grundschule Denkte hat sich schon während der Planungen spontan bereit erklärt, die Kosten für die Anschaffungen von Pausenspielgeräten zu übernehmen. Dafür ein großes Dankeschön!!! Frau Meyer suchte sehr sorgfältig geeignete Spielgeräte aus. Als Problem stellte sich allerdings die Auswahl einer geeigneten Räumlichkeit für die Ausleihe und Lagerung der Spielgeräte heraus. Natürlich wurde dieses mit Kreativität und Durchhaltevermögen aller an der Planung Beteiligten auch gelöst. Herr Buchheister setzte alles dann in der Praxis um. Er sägte und hämmerte und schraubte und räumte...
…endlich konnte nach den Osterferien die Testphase beginnen. Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen organisieren nun die Ausleihe eigenständig. In naher Zukunft soll es auch auf dem Schulhof noch einige aufgemalte Spielmöglichkeiten geben: Pausenplatzspiele – Hüpfspiele …


Bärenbesuch mit Musik
Am Dienstag, dem 25. März, haben unsere zukünftigen Schulkinder die Denkter Grundschule besucht und zusammen mit der jetzigen ersten Klasse an einer Musikstunde teilgenommen. Diese Stunde wurde von Frau Kremp geleitet. Die Aktion hat allen Beteiligten viel Freude bereitet.


Hort in der GS Denkte
Was lange währt, wird endlich gut: Im Rahmen der Nachmittagsangebote konnten wir in den letzten Jahren zunächst ein "Basisprogramm" mittels der uns von der Samtgemeinde bzw. vom Land Niedersachen finanzierten Angebote an drei Tagen gewährleisten. Der Elternwunsch nach einer (Hort-)Betreuung sowohl am Montag als auch am Freitag mit einem entsprechend erweiterten Zeitrahmen auch an den übrigen Wochentagen wurde vielfach geäußert. Mit Beginn des neuen Schuljahres im September wird hier nun Abhilfe geschaffen und ein Hort innerhalb unseres Schulgebäudes eingerichtet. Das wurde vom Rat der Samtgemeinde Asse am 25.03.14 beschlossen. In Verbindung mit den vom Land in Aussicht gestellten zusätzlichen Stunden für den Nachmittagsbereich ist die GS Denkte in diesem Punkt jetzt mit den beiden anderen Grundschulen in der Samtgemeinde "gleichgestellt" und wird auf Wunsch einen (erweiterten) Ganztag/eine Betreuung an allen 5 Wochentagen anbieten können.


Flöten-Vorspiel in der KITA
Die Klasse 3a der Grundschule Denkte hatte im Februar 2014 ein kleines musikalisches Programm vorbereitet, um die kommenden Schulkinder des Kindergartens Phantasia auf die musikalische Ausrichtung der Schulzeit vorzubereiten. Zu einem Playback flöteten die Schülerinnen und Schüler, angeleitet durch einen „Experten“, 6 Musikstücke, die sie jeweils mit einer kleinen Moderation ankündigten. Die „Bären“ hörten sehr aufmerksam zu und natürlich gab es zum Ausklang noch ein gemeinsames Lied. So funktioniert eine musikalische Brücke. Es hat einfach allen nur Spaß gemacht!


Brando und Amigo zu Besuch
Als das Thema „Haustiere“ bzw. „Hunde“ ausführlich im Sachunterricht der Klasse 2 behandelt wurde, erklärten sich zwei Väter spontan bereit, mit ihren Hunden zu uns in die Schule kommen. Mit großem Hallo wurden so am 19.02.14 „Amigo“ (ein Parson Russel Terrier) und am 28.02.14 „Brando“ (ein Münsterländer) begrüßt. Die Schülerinnen und Schüler durften die Hunde streicheln, Fragen an die Besitzer stellen und auch Einsicht nehmen in die Dokumente zur Jagdhundausbildung.


Verabschiedung von Frau Alex-Czerwinski
Am 28. Januar 2014 endete für unserere langjährige Pädagogische Mitarbeiterin und geschätzte Kollegin Frau Alex-Czerwinski die Dienstzeit an der GS Denkte. Sie war seit November 2002 bei uns im Betreuungsbereich tätig.
Auf dem Schulhof hatten Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Klassenstufen ein kleines Abschiedsfest vorbereitet. Zu den Programmpunkten zählten ein Lied unseres Schulchores, ein Flötenvorspiel und ein Jazztanz der 4. Klassen sowie das Überreichen selbstgebastelter Geschenke. Mit dem gemeinsamen Lied "Happy Birthday" wurde außerdem der erst einige Tage zurückliegende Geburtstag unserer Kollegin gewürdigt. Von einem vorbereiteten "Ehrenplatz" aus konnte Frau Alex-Czerwinski alle Darbietungen genießen. Abschließend teilte sie noch Süßigkeiten als Dankeschön an alle Kinder aus.
Auch wir möchten Frau Alex-Czerwinski für ihren langjährigen Einsatz und ihr Engagement für unsere Schulkinder herzlich danken. Für ihre zukünftigen privaten und beruflichen Ziele wünschen wir ihr alles Gute.


Weihnachtsbaum-Recycling
Mit dem Hinausstellen eines geplünderten Weihnachtsbaumes neben die Biomülltonne muss dessen aktive Nutzungsphase längst nicht beendet sein.
Diese erstaunliche Feststellung musste am 17. Januar 2014 ein Kollege machen. Zum Unterrichts- beginn fand er einen guten gebrauchten Weihnachtsbaum neben dem Lehrertisch vor. Drei Schüler aus seiner Klasse hatten den Baum auf dem Schulweg entdeckt und kurzerhand mitgenommen. Der Fußboden des Klassenraumes war mit Tannennadeln und anderem Unrat großflächig übersät. Nachdem der Baum wieder an die frische Luft gebracht worden war, fand eine umfassende gemeinsame Säuberungsaktion statt. Da man den Baum mittags nur schlecht wieder an seinen ursprünglichen Platz zurückbringen konnte (die Biomüllabfuhr war schon durch), wurde er später privat fachkundig zerlegt und einer häuslichen Biomülltonne zugeführt.


Alle Jahre wieder
In der Advents- und Weihnachtszeit 2013 konnte in unserem Eingangsflur wieder ein wunderschöner Weihnachtsbaum bewundert werden. Der Schmuck wurde zum Teil von Kindern unserer Schule am Projekkttag angefertigt. Wie auch in den letzten Jahren wurde uns der Baum von der Familie Dreiling angeliefert und als Geschenk überlassen. Dafür möchten wir uns herzlich bedanken !


Klasse 3a sieht Grün

Dank eines engagierten Elterneinsatzes im November 2013 haben zwei Wandflächen der Klasse 3a eine neue, frische Farbe erhalten. Jetzt macht das Lernen doppelt so viel Spaß.


Renovierung des Lehrerzimmers
Während der Herbstferien 2013 wurden sowohl das Lehrerzimmer als auch der angrenzende Besprechungsraum renoviert. Zu den Materialien und Farben gab es im Vorfeld gründliche Überlegungen im Kollegium. Im Ergebnis sind die Wände nun teilweise hellgelb getönt, der Fußboden besteht aus olivgrünem Nadelfilz. Das alles passt gut zu den bestehenden braunen Stoffen der Stühle und sorgt für eine angenehme Arbeitsumgebung. Plissees für die Fenster hat uns schließlich der "Nikolaus" gebracht.


Klasse 2 in der Kirche
Im Rahmen des Themas "Unsere Kirche" im Religionsunterricht besuchte die Klasse 2 am Dienstag, dem 01. Oktober 2013, die benachbarte Denkter Kirche. Frau Pastorin Sieg empfing die Kinder und erklärte Ihnen alle wichtigen Einrichtungen und Bestandteile der Kirche. Alle Fragen wurden ausführlich beantwortet. So wissen unsere Schüler und Schülerinnen jetzt, wann die Glocken geläutet werden, warum es in der Kirche noch zwei sehr alte Sitzbänke gibt, wieso die obere Kanzel selten betreten wird und weshalb es einen separaten, erhöhten Nebenraum mit Ausblick auf den Altarraum gibt. Nach dem gemeinsamen Lied "Er hält die ganze Welt in seiner Hand" fand noch ein Gang über den Kirchhof statt. Dort wurden abschließend der Außenaltar und die Gedenksteine für die Gefallenen der Weltkriege besucht.


Gesundes Frühstück in der 4a und 4b
Nachdem "Gesunde Ernährung" Thema des Sachunterrichts war, wünschten sich die Kinder aus den 4. Klassen eine praktische Erprobung. Frau Laechner als Fachfrau erklärte sich spontan bereit, bei der Durchführung eines "gesunden Frühstücks" mitzuhelfen. So errechnete sie nicht nur die Mengen der Zutaten, sondern suchte auch leckere Rezepte für für eine Nusscreme und einen Kräuterquark sowie für Körner- und Rosinenbrötchen heraus. Außerdem stellte Frau Laechner ihre Getreidemühle zur Verfügung und spendete auch das Getreide, damit das Mehl für die Brötchen auch wirklich frisch hergestellt werden konnte. Am 18.09.2013 war es dann soweit; unter Frau Laechners Anleitung bereiteten unsere Schülerinnen und Schüler ein "gesundes Frühstück" zu. Alle hatten viel Spaß und fanden besonders die selbstgemachte Nusscreme sehr lecker.


Kuchen für die Einschulung
Mit nur wenigen Tagen Vorlauf wurden die Eltern der neuen Zweitklässler um Kuchenspenden für die Einschulungsfeier am 10. August 2013 gebeten. Dabei kamen neun verschiedene Kuchen zusammen und der Schulelternrat konnte so unsere vielen Gäste mit Kuchen, Kaffee und anderen Getränken (gegen ein kleines Entgelt) bewirten. Das eingenommene Geld kommt wiederum dem Schulverein zugute.
Für die Kuchenspenden möchten wir uns auf diesem Weg noch einmal herzlich bedanken! Wir wollen das Anfragen zwecks "Backens für die Einschulung" in den jeweils neuen zweiten Klassen gern in Zukunft beibehalten.


Viel Wasser und unerwartete Hilfe von unseren Schülern
Geschrieben von Carina Lübke

Starke Regenfälle in den frühen Morgenstunden des 29. Mai 2013, die dadurch überfluteten Bäche und Entwässerungsgräben sowie der sehr hohe Grundwasserspiegel bescherten der Groß Denkter Ortsfeuerwehr viel Arbeit. Den ganzen Tag mussten zahlreiche Keller ausgepumpt, hunderte Sandsäcke gefüllt und provisorische Dämme errichtet werden. Die freiwilligen Helfer waren teilweise über 12 Stunden am Stück im Einsatz. Besonders betroffen waren die Straßen am östlichen Ortsrand. Die Wassermassen liefen von den Feldern direkt in den Ort und fanden immer wieder einen Weg in die Keller einiger Gebäude. Aber auch die Mönchevahlberger Straße und die Hauptstraße waren Schwerpunkte. Überall wurden Tauchpumpen und Wassersauger eingesetzt.
Bedanken möchte sich die Feuerwehr bei den vielen hilfsbereiten Grundschülern der Grundschule Groß Denkte. Als diese entdeckten, dass die Feuerwehr auf „ihrem“ Schulhof Sand aus „ihrer“ Sandkiste „klaute“, boten sie sofort und ohne zu zögern ihre Unterstützung an. Die benötigten Sandsäcke (über 150 Stück) konnten so in Rekordzeit gefüllt werden. Einhellige Meinung der Einsatzkräfte: Sehr vorbildlich!


Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Groß Denkte
Die dritten Klassen besuchten am 03. Mai 2013 zusammen mit Frau Grote und Frau Haake die Freiwillige Feuerwehr in Groß Denkte. Dort angekommen wurden die Schülerinnen und Schüler in vier Gruppen aufgeteilt und machten sich auf, die Feuerwehr zu erkunden. Die Freiwillige Feuerwehr hatte sich mit der Vorbereitung des Besuchs viel Mühe gegeben. So gab es neben zwei theoretischen Teilen, in denen die Drittklässler ihr Wissen unter Beweis oder Fragen zur Jugendfeuerwehr stellen konnten, auch zwei Praxisteile. Dort durften sie in einem Löschfahrzeug sitzen, Schläuche an einen Hydranten anschließen und sogar ein (imaginäres) Feuer auf dem Dach löschen. Ebenso durften einige Schülerinnen und Schüler die komplette Montur eines Feuerwehrmannes anlegen.


Musikalische Begegnung zwischen der GS Denkte und dem THG
Kinder mit schwarzen Koffern unter dem Arm fanden sich am Freitagmorgen (19.04.13) vor dem Gemeindehaus der Denkter Kirche ein. Keine Grundschüler, nein, diese Kinder sind schon auf einer weiterführenden Schule. Sie gehören der Bläserklasse des THG´s an und haben sich auf den Weg gemacht, eine musikalische Brücke zwischen der Grundschule und dem Gymnasium zu bauen. Die GS Denkte, die nun schon seit einem Jahr ihr eigenes musikalisches Profil entwickelt und die „4M´s“ (mehr Musik in mehr Fächern, von mehr Lehrkräften, zu mehr Gelegenheiten) aktiv gestaltet, hat diese Begegnung, von der sicherlich beide Schulformen profitieren, in ihrem Aktionsplan für dieses Schuljahr festgeschrieben. Renate van de Voort begrüßte musikalisch mit dem Titel „Oh when the saints go marching in“ und machte klar, dass das gerade Gehörte von Schüler/innen vorgespielt wurde, die seit 2 Jahren ihr Instrument erlernen. Mit 3 Stunden Musik im Klassenverband und 1 Stunde Instrumentalunterricht wöchentlich eine beachtliche Leistung. Beide Schulformen arbeiten im Bereich des Klassenmusizierens auf der Grundlage eines Konzepts von Yamaha, das den Schwerpunkt auf das gemeinsame Musizieren legt. So ist es wünschenswert, dass das Klassenmusizieren mit Blockflöten der Grundschule Denkte auf diese Weise eine Fortführung in einer Bläser- oder Streicherklasse erfahren könnte.
Im weiteren Verlauf stellten die Schüler/innen des THG´s die 5 vorhandenen Instrumentengruppen der Bläserklasse vor. Beeindruckend war zu beobachten, wie selbstverständlich und diszipliniert das Prinzip „Kinder erklären Kindern“ funktionierte. In der 4. Kasse lag der Schwerpunkt der Begegnung auf dem aktiven Ausprobieren der Instrumente, das die Schülerinnen und Schüler des THG einfühlsam und kompetent übernahmen. Die Grundschüler ließen es sich zu guter Letzt nicht nehmen, eine kleine Kostprobe ihres musikalischen Könnens als Dankeschön zu Gehör zu bringen. Für die Lehrkräfte der beiden Schulen steht fest: Weitere Besuche müssen erfolgen! Mehr Musik zu mehr Gelegenheiten!!!


Veranstaltungen
20.10.2017
AK Gesunde Zähne (alle Klassen) ab 8.00 Uhr
 

09.11.2017
Elternsprechtag
 

Kontakt
Grundschule Denkte
Am Zehnttor 6
38321 Denkte

Tel.: 05331 / 62403
Fax: 05331 / 7032241

E-Mail: kontakt@grundschule-denkte.de
Komm. Schulleiter: Lars Polten
Sekretariat: Nicole Saust
(Di. und Do. von 8:30 - 13:00)
Impressum | Sitemap | Kontakt
powered by leanact GmbH